FührungskräfteAgile Führung als wichtige Methode in einer postidigitalen Arbeitswelt

Unter stabilen Bedingungen hätte sich das Prinzip der agilen Führung nie entwickelt. Langsame hierarchische Entscheidungsprozesse und starre Regeln haben für lange Zeit das Geschäftsleben dominiert und konnten für erfolgreiche Zahlen sorgen.

Seit gehöriger Zeit dominieren jedoch die Stichworte Globalisierung, Komplexität, Digitalisierung und demografischer Wandel. Sie erzeugen ganz neue Bedingungen und Herausforderungen für Unternehmensleitungen  und Führungskräfte, um die gleichen Ergebnisse zu erzeugen und zu erreichen. Wie bei jeder Veränderung wird zunächst aus Gewohnheit eine bisherige Erfolgsstrategie nicht einfach schnell mal verändert sondern es wird zunächst  weitergemacht wie bisher. Aber Tatsachen, die Geschäftsprozesse durcheinander würfeln kann man nicht einfach ignorieren. Die Strategie passt sich den Strukturen an, doch was, wenn nicht? Was passiert, wenn ein Unternehmen nicht auf die aktuellen Anforderungen der modernen schnelllebigen  Geschäftswelt reagiert?

Agile Führung kann hierfür eine gute Antwort sein! In diesem Beitrag möchte ich Ihnen ein Verständnis für agile Führung und für die Arbeitsbedingungen, die uns heute alle betreffen  vermitteln. In einem weiteren Artikel soll es dann konkret um Maßnahmen einer agilen Führung gehen.

Die Trends der modernen Arbeitswelt

Im Kurzüberblick lassen sich folgende Phänomene festhalten: Ein kurzfristiges Bedürfnis nach Innovationen und neuen Lösungen, ständiger Bedarf neuer Fachkräfte und vernetzte Zusammenarbeit über Orts- und Zeitgrenzen hinweg. Dies stellt die Personalführung vor neue Aufgaben und verlangt nach einem neuen Rollenverständnis von Führenden und Geführten. Kurzfristigkeit dominiert Zusammenarbeit und Prozesse. Entscheidungen müssen schnell getroffen und ebenso schnell umgesetzt werden.

Maßgeblich sorgt die digitale Transformation für das Tempo, das die heutigen Geschäftsprozesse bestimmt und ebenso die Komplexität erhöht. Aufgaben müssen schneller und teilweise gleichzeitig bearbeitet werden. Dies erhöht den Druck und die Unvorhersehbarkeit der Ereignisse. Ebenso beschleunigt dies die Dynamik:

Innerhalb bestimmter kurzlebiger Wirtschaftszyklen vergrößern und verkleinern sich Betriebe rasant, auf eine Phase des Wachstums kann schnell wieder eine „Gesundschrumpfung“ folgen. Dies hat eine hohe Fluktuation zur Folge und ein ständiges Aufbrechen und Anpassen der Strukturen. Eine der größten Herausforderungen bleibt jedoch die Globalisierung: Teams arbeiten weltweit und dezentral zusammen und müssen sich kommunikativ und strukturell dabei immer wieder neu aufstellen, Zeitzonen und Sprachbarrieren gilt es immer wieder zu überwinden. Es bleibt festzuhalten, dass bei ansteigender Komplexität unvorhersehbare Ereignisse schnelle Reaktionen erfordern. In dynamischen Märkten können solche Entwicklungen nicht ausgesessen werden, sie erfordern Maßnahmen. Es wird überlebensnotwendig für Unternehmen, ob klein oder groß, angemessen zu reagieren. Doch wie kann dies in effektivem Maße geschehen?

Verständnis von agiler Führung

Was ist überhaupt agile Führung? Manche Begrifflichkeiten erlangen in unserem Sprachgebrauch eine gewisse Modernität, obwohl die Idee und Sprachursprung alles andere als neu sind. Mit Agilität verbinden wir vom lateinischen Wortursprung her hohe Beweglichkeit. Darum sind bei agiler Führung alle Maßnahmen und Prozesse gefragt, die Entscheidungen und Verhalten in einem Verantwortungsbereich schnell und flexibel machen. Zudem beinhaltet agile Führung eine schnelle Anpassungsfähigkeit an neue Gegebenheiten.

Wichtig: Agile Führung ist nichts Neues, noch macht Sie überall Sinn. Agile Führung ist kein überlegenes Denkmodell, aber ein wichtiges Modell, um angemessen auf Prozesse im 21. Jahrhundert reagieren zu können. Unter dem Strich verstehen wir unter agiler Führung eine Mischung bekannter Methoden, die dort effektiv und sinnvoll sein können, wo sich das Umfeld schnell ändert und unberechenbar verhält und zwingend Flexibilität erfordert.

Agile Führung: Merkmale

Stabile Bedingungen, vor allem im Äußeren, sorgen dafür, dass sich keine dynamische Führungskultur entwickelt. Vermutlich bleiben eher hierarchische und lange Entscheidungsketten bestehen, klare Regeln und detaillierte Anweisungen. Es ist klar, dass dies keine Eigenschaften agiler Führung sein können. Doch an welchen Merkmalen kann erkannt werden, ob eine Führungskultur auch Agilität enthält und sich wechselnden Bedingungen entsprechend dynamisch anpassen kann?

Mögliche Kennzeichen agiler Führungsprozesse:

  • schnelle, prozessnahe Entscheidungen mit starker Einbindung von Mitarbeitern und  Kunden
  • Entscheidungen finden dezentral statt, meist dort, wo sie am besten getroffen werden können
  • Mitarbeiter werden zur Selbstständigkeit angehalten und arbeiten in entsprechend selbstorganisierten Teams, die in hoher Eigeninitiative Lösungen entwickeln
  • Die Unternehmenskultur ist geprägt von gegenseitigem Vertrauen und Wertschätzung zwischen den Mitarbeitern und auch zwischen Mitarbeitern und Führungskräften
  • Das Unternehmen orientiert sich auch nach außen, Kunden sind eher Partner mit gleicher Zielsetzung
  • Die Arbeitsgestaltung ist von wenig zentralen Regeln bestimmt, es herrscht viel Vertrauen, welches  eine selbstständige und selbstorganisierte Arbeitsgestaltung ermöglichen soll

Als Trainerin und Coach für Führungskräfte habe ich in meiner 20-Jährigen Laufbahn auch darauf spezialisiert, Unternehmen fit für den digitalen Wandel zu machen und agile Führungsprozesse zu vermitteln.

Wenn Sie als Unternehmer lernen wollen, wie Sie 

  • Entscheidungen optimieren können, 
  • handlungsfähige Mitarbeiter und Teams entwickeln, 
  • eine Vertrauenskultur und gute Beziehungen untereinander schaffen, 
  • eine effektive Kommunikation einführen und 
  • weniger direkte Führung und Reglementierung Ihren Arbeitsalltag bestimmen sollen, 

dann bewerben Sie sich für ein kostenloses Strategiegespräch und erfahren, ob und in welchem Umfang agile Führung in Ihrem Unternehmen  sinnvoll ist.

Ich  berate und begleite Sie bei Ihrem Start in die agile Unternehmensführung.

Ihre
Sabine Wehrhahn