AllgemeinAgile Führung umsetzen

Wie sich agile Führungsprinzipien umsetzen lassen – Von starrer Struktur zu flexibler Handlungsfähigkeit

Umsetzung agiler Führung, kein einfaches Unterfangen: In einem vorherigen Blogartikel legte ich nahe, an Ihrem „warum“ zu arbeiten. Vor einigen Wochen zeigte ich mit den Möglichkeiten agiler Führungsprinzipien ein klares „was“ auf. Entsprechend bietet sich nun eine erneute W-Frage in Bezug auf agile Führung an, um das Puzzle zu komplettieren – womöglich keine unwichtige, wenn es darum geht konkrete Ergebnisse zu erzielen: „Wie“.

„Wie“ kann agil geführt werden und „wie“ kann entsprechend agile Führung überhaupt umgesetzt und damit auch praktikabel werden? Hierzu möchte ich Ihnen hilfreiche Tipps geben. Das Ziel dabei ist klar, Entscheidungen und Verhalten sollen schnell, flexibel und gut angepasst beziehungsweise umgesetzt werden, eben agil. Auf theoretischer Eben bieten sich viele Ansätze, denen praktische Methoden folgen, die zentralen Prinzipien lassen sich jedoch kurz zusammenfassen.

Zentrale Richtlinien für den Einsatz agiler Führungsmethoden

Agile Führung kann großartiges bewirken, aber am falschen Ort Effektivität minimieren: Setzen Sie auf agile Führung nur dort, wo Projekt- und Unternehmensziele es zulassen und das Umfeld danach verlangt. Konkreter bedeutet dies, in dynamischen Märkten und komplexen, teils unberechenbaren Projekten und Prozessabläufen lassen sich durch diesen Führungsstil adaptiv wahrscheinlich bessere Ergebnisse erzielen. Die Umsetzung agiler Führung braucht Zeit und harte Arbeit. Selbstständige Mitarbeiter, die Entscheidungen treffen können und wollen sind keine Selbstverständlichkeit. Demokratische Prinzipien in wirtschaftlichen Umgebungen und Prozessen brauchen womöglich mehrere Anläufe und Vorlaufzeit, bis sie effektiv funktionieren., denn nicht jeder möchte sich beteiligen und mitentscheiden. Die Politik macht es vor: Gut vorbereitete Wähler, die nach fachlichen Kriterien eine Meinung treffen, sind in der Minderheit.

Flache Hierarchie und schnelle Prozesse: Entscheidungsfindung beschleunigen

Es gilt der Grundsatz, dass Entscheidungen umso später getroffen werden, je weiter oben in der Hierarchie des Unternehmens sie gefällt werden. Umso wahrscheinlicher ist es auch, dass diese noch direkt mit der aktuellen Agenda übereinstimmen. Hier greift das Prinzip agiler Führung und restrukturiert Strategien und Prozesse.

Entscheidungen, die direkt im Zusammenhang mit akuten Prozessen getroffen werden, sind meist nicht nur schneller getroffen, sondern auch oftmals viel kundenorientierter gedacht. Die Bedingung, damit dies überhaupt funktionieren kann, sind jedoch handlungsfähige Mitarbeiter und selbstständige Teams mit Kundenausrichtung.

Starke handlungsfähige Teams und Mitarbeiter aufbauen: Ihr mächtigstes Werkzeug

Autarke Agilität kann nur mit motivierten Mitarbeitern gelingen, die proaktive und unternehmensorientierte Lösungen anstreben­ und zudem in der Lage sind, diese selbstständig zu entscheiden, sich im Team abzustimmen und anschließend alles umzusetzen. Selbstorganisierte Mitarbeiter und Teams sind das Ziel und die operierenden Einheiten, die agile Führung so wertvoll machen. Mit demotivierten oder wenig selbständigen oder wenig kompetenten Mitarbeitern führen agile Methoden zu destruktiven Ergebnissen. Opportunistisch eingestellte Mitarbeiter wollen ihre Ruhe haben und riskieren die Missachtung oder sogar willentliche Verärgerung von Kunden. Eine Einbeziehung der Mitarbeiter in die Unternehmensvision und die Unternehmensziele sowie ein Abgleich von Werten schafft die Basis für starke Handlungsfähigkeit. Teambuilding-Maßnahmen und die Unternehmenskultur, geprägt von Vertrauen, setzt die weiteren Rädchen in Gang, die ihren Prozessablauf wirklich agil machen.

Eine Unternehmenskultur, geprägt von Vertrauen, schafft die Basis

Handlungsfähige und motivierte Mitarbeiter verdienen Vertrauen. Eine Vertrauenskultur, die auf eigene Entscheidungen und selbständige Arbeit in klar definierten Handlungsbereichen setzt, erhöht das Tempo. Gute, vertrauensvolle Beziehungen sind die Grundlage, ein positives emotionales Klima motiviert die Mitarbeiter. Mir ist das Thema werteorientierte Kommunikation in der Geschäftswelt, ein wichtiges Anliegen. Nichts ist so wirksam und schneller darin, gegenseitiges Vertrauen aufzubauen und zu fördern.

Werteorientierte Kommunikation – auch mit der Umwelt – ist der Schlüssel

Kommunikation ist entscheidend, um schnell, kreativ und flexibel auf sich verändernde Anforderungen von Kunden oder anderen Aspekten der Umwelt zu reagieren. Gutes Zuhören und regelmäßiger Austausch sind eine wesentliche Basis, um Veränderungen frühzeitig mitzukriegen und berücksichtigen zu können. Transparenz und effektive Absprachen sind das Schmiermittel für reibungslose Abläufe.

Alles, außer direkter Führung und starren Regeln erleichtert Agilität

Wenn die oben beschriebenen Prinzipien umgesetzt sind, dann haben Sie in Ihrem Unternehmen etwas geschaffen, was sich nachhaltig sehr positiv auf Abläufe und Umsätze auswirken kann: Ein stabiles Fundament für agile Prinzipien.

So kann sich Führung verändern. Abstrakt gesehen schaffen Führungskräfte in diesem Umfeld Rahmenbedingungen für schnelle Prozesse und Abläufe und entziehen sich einer Kommandofunktion. Konkret bedeutet dies beispielsweise Projekte mit grob skizzierten Anforderungen zu starten, spezifische Details klärt das Team dann im Verlauf selbständig, etwa mit den Kunden. Die Führungskraft wird nur hinzugezogen, wenn sich Probleme auftun und Abläufe nicht funktionieren.

Ein wichtiges Anliegen: Kümmern Sie sich darum, dass Ihre Mitarbeiter wirklich Entscheidungen treffen können und wollen. Das ist keine Selbstverständlichkeit, viele wollen nicht und noch weniger von diesen können bei ihrem derzeitigen Wissens- und Informationsstand Entscheidungen treffen. Dieser Prozess bedeutet die meiste und auch durchaus harte Arbeit, eine Transformation der Einstellung der Mitarbeiter*innen zu selbstständigen Entscheidungsträgern.

Gerne unterstütze ich bei dieser Verwandlung mit einem umfassenden Training für Führungskräfte und geeigneten Teambuilding-Maßnahmen.

Ihre
Sabine Wehrhahn